Die Vapodil-Lösung, AFNOR / NF T72-110 zertifiziert

Die ökologische Trockendampfreinigungslösung VAPODIL hat am 26. Oktober 2020 die Zertifizierung AFNOR NF T72-110 erhalten, die ihre bakteriziden, sporiziden, fungiziden, hefepilz-, mykobakteriziden und viruziden Eigenschaften wissenschaftlich bestätigt.

Das Labor VirHealth bestätigt in seinem Prüfbericht R2010DVADA001 vom 26. Oktober 2020, „dass das Dampfdesinfektionsgerät (DVV) VAPODIL/Zubehör mit Mikrofaser die Norm NF T72-110 erfüllt, wenn es in einem gültigen Test mit der definierten Störsubstanz (3 g/L BSA) verursacht wird.

Eine Reduktion von mindestens 5 log10, wenn die Test-Mikroorganismen :

Staphylococcus aureus,
Enterococcus hirae,
Pseudomonas aeruginosa,
Escherichia coli

sind

Eine Reduktion von mindestens 3 log10, wenn die Test-Mikroorganismen:
Bacillus subtilis
sind.

Eine Reduktion von mindestens 4 log10, wenn die Test-Mikroorganismen
Aspergillus brasiliensis
Candida albicans,
sind.

Eine Reduktion von mindestens 4 log10, wenn die Testmikroorganismen :
Mycobacterium terrae
sind.

Eine Reduktion von mindestens 4 log10, wenn die Testmikroorganismen :
murines Norovirus Typ-1 (MNV-1)
Adenovirus Typ 5.
sind

AFNOR-Tests, die die ANSES-Daten bestätigen (und sogar darüber hinausgehen)!

Bereits im Frühjahr 2020, mitten in der Gesundheitskrise, hatte Vapodil diesen Antrag auf AFNOR-Zertifizierung gestellt und gleichzeitig die Wissenschaftler nach der Existenz von Studien befragt, die die viruzide Kraft der Wärme belegen.

In den letzten 30 Jahren wurden mehrere Studien über das Prinzip der thermischen Inaktivierung von Viren der Familie Coronaviridae durchgeführt.

Die ANSES (Französische Nationale Agentur für Lebensmittel-, Umwelt- und Arbeitsschutz) hat anhand der Ergebnisse dieser Studien folgendes Ergebnis ermittelt: Ein Virus wird bei direktem Kontakt mit einer Wärmequelle von 63° in 4 Minuten zerstört.

Das bedeutet, dass in 0,000123 Sekunden bei 120°C (der Temperatur, mit der der Dampf aus der Vapodil-Düse kommt) die Virenpopulation durch 1 Milliarde geteilt wird …

Vorausgesetzt natürlich, dass die Wärmequelle in direkten Kontakt mit den infizierten Oberflächen gebracht wird!